ASW 24

Kennzeichen: D-3587 Baujahr: 1993, Spannweite: 15 m, beste Gleitzahl: 43 Die ASW-24 kommt, ebenso wie die Ka-8b und die ASK-21 aus dem Hause Alexander Schleicher Flugzeugbau, allerdings wurde die Maschine nicht von Rudolf Kaiser konstruiert, sondern von Gerhard Waibel (daher das „W“). Die 24 ist ebenso wie die beiden DG-300 ein Einsitzer mit starrem Profil, d.h. ohne Wölbklappen, in Sachen Schnellflugleistungen ist sie den beiden DGs aber klar überlegen, weswegen sie häufig von Scheinpiloten für Überlandflüge eingesetzt wird. Auch sie bringt die Möglichkeit mit, Wasserballast aufzunehmen.